zur HOMEPAGE unserer Website
zur Website vom FLOORBALLSHOP
Unser Ausrüster

Floorballshop.com

KATEGORIEN

Morgen, 12 Uhr: Klappe, die zweite

Zu einer eher ungewöhnlichen Zeit rollt morgen der Floorball in Döbelns Stadtsporthalle: Ab 12 Uhr stehen sich UHC Döbeln und die SSF Dragons Bonn im zweiten Halbfinalspiel der Playoffs gegenüber.Foto: Sven Bartsch

Zu einer eher ungewöhnlichen Zeit rollt morgen der Floorball in Döbelns Stadtsporthalle: Ab 12 Uhr stehen sich UHC Döbeln und die SSF Dragons Bonn im zweiten Halbfinalspiel der Playoffs gegenüber.Foto: Sven Bartsch

Floorball 2. Bundesliga Playoff-Halbfinale 2. Spiel: UHC Döbeln empfängt den SSF Dragon Bonn

Döbeln. Zwei Spiele oder eines – das ist an diesem Wochenende die große Frage für die Floorballer des UHC Döbeln 06. Die empfangen morgen zu einer für UHC-Fans recht ungewöhnlichen Zeit – 12 Uhr – die SSF Dragons Bonn zum zweiten Playoff-Halbfinal-Spiel in der Stadtsporthalle. Gewinnen, so lautet das Ziel der Döbelner, die ansonsten am Sonntag noch einmal gegen die Bonner antreten müssten.
Das wollen die Jungs um Spielertrainer Uwe Wolf auf jeden Fall vermeiden: „Wir wollen am Sonntag nicht noch einmal spielen“, sagt Enno Franze, Vereinsvize und Spieler in der ersten Herrenmannschaft des UHC. Läuft alles nach Plan bei den Döbelnern, müssen sie das auch nicht. „Nach dem Hinspiel vergangenen Sonntag kennen wir die Bonner nun wenigstens schon.“ Und er hofft, dass die Mannschaft anders als zuletzt vom Start weg gut in die Gänge kommt. „Ohne fünf Stunden Anfahrt in den Knochen sollte das möglich sein.“ Beim Hinspiel in Bonn hatten die Döbelner erst mit vier Toren zurückgelegen, ehe sie aufwachten und an den Gastgebern vorbeizogen. Eine solche Schwäche wollen sich die UHC-Cracks im Rückspiel auf heimischem Parkett nicht noch einmal leisten. Doch Vorsicht ist geboten – die Bonner werden keine Geschenke verteilen und ein paar Spieler reisen bereits heute an, damit sie morgen Mittag hellwach sind. Für die Döbelner indes ist es schwer, die Spannung jetzt noch oben zu halten. „Der Aufstieg, der unser vorderstes Ziel in dieser Saison war, ist in Sack und Tüten“, so Enno Franze. „Klar würden wir den Meistertitel gern auch noch mitnehmen, aber wichtiger war uns das Aufsteigen.“
Auch die Tatsache, dass sie jetzt noch einmal quer durch Deutschland kurven müssen, schlägt den Döbelnern ein wenig auf den Magen. Die Reise nach Bonn haben sie hinter sich, doch im Zweifelsfall müssen die Muldestädter auch noch einmal nach Bremen fahren. Denn sollten sie morgen das Spiel gegen Bonn für sich entscheiden – oder am Sonntag, steht der UHC im Finale. Dort treffen die Döbelner dann auf eines der beiden Teams aus dem zweiten Überkreuzvergleich der 2. Bundesliga entweder auf den TV Eiche Horn Bremen, ebenfalls bereits feststehender Aufsteiger in die 1. Bundesliga – oder auf den CFC Leipzig. „Aus der Perspektive des Fahrens heraus wären uns die Leipziger da natürlich lieber.“ Das erste Spiel in diesem Vergleich hatten allerdings die Bremer gewonnen.
Nach diesem Wochenende sind alle schlauer und die Döbelner vielleicht dem Meistertitel wieder einen Schritt näher.

Manuela Engelmann Döbelner Allgemeine Zeitung (16.03.2012)

 

Spielpläne Saison 2023/2024
Hier findet ihr die aktuellen Spielpläne unserer Teams.

» U11 Kleinfeld
» U13 Kleinfeld
» U15 Kleinfeld
» Verbandsliga Herren KF
» 2.FBL Herren

Quick News
+++ Ausrufezeichen in der Liga gesetzt +++

Der UHC gewinnt in der 2.FBL das erste Spiel mit 6:4 gegen Quedlingburg. Danke an alle Fans die den Weg in unser Wohnzimmer gefunden haben.

Auch unsere U13 konnte an ihrem ersten Saisonspieltag zwei Siege verbuchen. Sie gewannen 7:5 gegen die Floor Fighters und 9:8 gegen die die Floorball Pinguine Jena. Top!

+++ Auf geht´s UHC! +++

ARCHIV
unser Partnerverein
unser Partnerverein FB Hurrican Karlovy Vary